Walmdach

Das Walmdach wohl gehört zu den ältesten Konstruktionen des Wohnungsbau`s. Bei einem Walmdach entfallen die beiden Giebelseiten und das Dach besteht aus 4 geneigten Dachflächen.

Vorteile:

  • gibt dem Haus ein sehr repräsentatives Aussehen
  • geringere Angriffsflächen für Wind und sich daraus ergebende Windlasten
  • freie Wahl der Eindeckungsmaterialien, z.B. Ton- Dachziegel, Beton- Dachsteine, Zink- oder Kupferblech, Naturschiefer

Nachteile:

  • weniger Platz für einen evtl. Dachgeschossausbau
  • eingeschränkte Nutzbarkeit für Solarenergie (Fotovoltaik und Solarthermie)
  • höhere Herstellungskosten

Weitere nützliche Informationen über Walmdächer, andere Dachformen und sonstige Themen "rund um's Dach" erhalten Sie auf der Internetseite von dach.de.

 
 
Powered by Phoca Gallery